Geford und Sniper

Gefechtsordonnanz und Sniper

 

Gefechtsordonnanz

Die Gefechtsordonnanzen werden am neuen tragbaren Funk (SE-235/t) ausgebildet. Sie arbeiten viel mit der Karte und erstellen Plan- und Ansichtsskizzen des Dispositivs oder Zielraumes. Die Gefechtsordonnanz bedient das Funkgerät des Zugführers und ist für die Funkverbindung verantwortlich. Sie unterstützt den Zugführer bei den Befehlsausgaben, zum Beispiel mit der Erstellung eines Geländemodells.

    Gefechtsordonnanz

SE-235/t   Das tragbare SE-235


 

Sniper (Scharfschützen)

Sie erhalten als zusätzliche Ausrüstung für das Sturmgewehr ein Zielfernrohr und in der Nacht den Infrarot-Laser-Pointer. Der Sniper bekämpft in 1. Priorität die gegnerischen Panzerkommandanten und aufgesessene Infanterie, in 2. Priorität abgesessene Infanterie.

   Scharfschütze mit Tarnnetz

Sniper   Sniper mit Zielfernrohr in der Box

Sniper   Scharfschützenkommando

 

Infrarot-Laser-Pointer

Er wird zusammen mit dem Restlichtverstärker 95, Brille, als Nachtzielgerät für das Sturmgewehr 90 eingesetzt.

Copyright 2000 by  panzergreni.ch